Anonyme Telefonberatung
und
Terminvereinbarung
Achtung neue Telefonzeiten:
Mo: 10 - 12 Uhr
Mi: 16 - 18 Uhr
Fr: 13 - 15 Uhr

 Tel. 06221 / 19 4 11
 Fax:  06221 / 16 88 37

 hier finden Sie uns 

AIDS-Hilfe Heidelberg e.V.
Rohrbacher Str. 22
69115 Heidelberg

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Soziale Netzwerke:

   

 

Aktuelles

 

                                            Informationen

                                         Information

                                             Information


در فارسی

معلومات بالعربية

 

Veranstaltungen

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Aktuelle Termine

Sa 25.11 18:00-23:00
12. Sternengala
Mo 04.12 18:00-
Heidelberg Pink Monday
Do 14.12 18:00-20:00
HIV-Test für MSM

Brücken bauen. Ein Workshop

Der Workshop "Brücken bauen" fand am 10.02. und am 24.03. um 17:00 Uhr im Karlstorbahnhof (Gumbelraum) an. Er war Bestandteil des Begleitprogramms der Ausstellung "Unterschiede, die einen Unterschied machen".

Dieser Workshop entstand aus der interaktiven Wanderausstellung „Positive Briefe“, die 2000 von Jürgen Schütz ins Leben gerufen wurde. Die Ausstellung beinhaltet persönliche Briefe von HIV-positiven Menschen und Objektkästen, in denen die Inhalte der Briefe plastisch dargestellt wurden.

„Ausgrenzung abwehren“ könnte die Überschrift der Ausstellung auch heißen, denn sie möchte die zwischenmenschliche Situation von Menschen mit und ohne HIV/AIDS verbessern und sie einander näherbringen. Sie will Mut machen, aufeinander zu zugehen, miteinander ins Gespräch zu kommen und einander besser zu verstehen.

 

Ausgrenzung abwehren, Brücken bauen und sich austauschen waren auch die Ziele dieses Workshops. Er stand für einen runden Tisch, an den sich jede*r symbolisch setzen konnte, um zuzuhören, zu verstehen und zu reden. Die Besucher*innen hatten dort die Möglichkeit, mit Jürgen Schütz über Eindrücke, Gefühle und Erfahrungen zu sprechen und anschließend selber Briefe zu schreiben und/oder Objektkästen zu gestalten.

 

Jürgen Schütz ist 1963 in Dortmund geboren und lernte in seiner Ausbildung als Stahlbau-Schlosser richtige Brücken zu bauen. Durch seine Infektion mit HIV und spätere Erkrankung an AIDS konnte er seine Arbeit nicht mehr ausüben. So musste er lernen, andere Brücken zu bauen.

 

Copyright